Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Liebe Gäste und Freunde...

Ein Hotel ist eine ewige Baustelle!

Wohl war, denn es gibt eigentlich immer was zu tun. Mal klemmt es hier, mal knackt es da. Aber was wir im Spätherbst letzten Jahres begonnen haben, war die bisher größte Bauphase in der Geschichte des Waldhofs. 
Gerne lassen wir Sie daran teilhaben und erzählen Ihnen, wie das hier so gelaufen ist, nachdem wir den Waldhof am 06. Juli wieder geöffnet haben. 
Es war eine coole Zeit mit vielen Erlebnissen, manch unvorhergesehenen Problemchen und natürlich der Corona Zwangspause, die uns für gut zwei Monate regelrecht den Stecker gezogen hatte. Aber wir blieben frohen Mutes, freuten uns auf die Fertigstellung und in der Folge natürlich auf die ersten Gäste, die am 06. Juli wieder Leben in das Gemäuer gebracht haben. 

Vorab kurz der Stand der Arbeiten am 15. Mai und am 13. Juni 2020, dann schweifen wir zurück zum Baubeginn am 05. November 2019. Na dann, viel Freude beim Stöbern... 
 
72 Einträge gefunden
Angezeigt werden 1 bis 15
 

1.1- Westseite am 15. Mai - Fertigstellung 25. Juni

1.1- Westseite am 15. Mai - Fertigstellung 25. Juni
Hier sieht es schon richtig gut aus. Die Fassadenmalerei geht in die Endphase und auch die Grenzmauern verlieren derzeit das schüchterne Weiß. Wir bringen etwas Farbe ins Geschehen, was gerade in diesen Zeiten auch der Seele schmeicheln kann. 
 
 

1.2- Südseite am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni

1.2- Südseite am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni
Auch hier sind die Maler fleißig am Werkeln, nachdem die Fensterbauer die letzten Fenster montieren. Danach ist der Garten rund um die neuen Family Pools an der Reihe. Erde, Rollrasen, Spielplatz usw. 
 
 

1.3- Ostseite am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni

1.3- Ostseite am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni
Das Freibad wird demnächst innen ausgekleidet und dann wird ganze Technik montiert. Außen liegen die Platten schon zur Verlegung bereit und dann ist auch hier schon bald der Garten rundherum an der Reihe. 
Der ursprünglich zudem geplante Saunabereich wird aufgrund der Cobid-19 Krise erst später fertig gestellt werden können, ebenso wie der einst vorgesehene Zimmertrakt. Aber was soll`s: wir sind froh, dass wir alles andere bald in Betrieb nehmen dürfen und freuen uns auf die baldige Eröffnung. 
 
 

1.4- Die Terrasse am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni

1.4- Die Terrasse am 15. Mai - Fertigstellung am 25. Juni
Auch hier, vor den zwei neuen Speisesälen gehen die Arbeiten in die Endphase. Die Lampen und Geländer werden montiert und Anfang Juni werden Tische, Stühle und der Loungebereich geliefert. Es dauert nicht mehr lange und dann ist hier wieder Genuss an der Sonne angesagt. 
 
 

1.5- Stand 13. Juni - Grün ist in...

1.5- Stand 13. Juni - Grün ist in...
Der Rasen wurde frisch verlegt. 420m" an einem Tag! Nicht schlecht, aber jetzt sind wir fix und fertig. Noch schnell gießen und dann kann er ganz in Ruhe anwurzeln, bis am 04. Juli die ersten den Bauch in die Sonne legen werden. 
 
 

1.5.1- Stand 13. Juni - Step by Step zum Traumbad...

1.5.1- Stand 13. Juni - Step by Step zum Traumbad...
Hier laufen die Arbeiten dem Ende entgegen und es sieht langsam nach Schwimmbad aus. Die Platten rundum sind fast fertig gelegt und innen wird demnächst die Isolierhaut verlegt. Dazu müssen wir aber einen provisorische Überdachung bauen, denn obwohl es ein Schwimmbad wird, können wir das Wasser derzeit ganz und gar nicht gebrauchen, auch wenn es vom Himmel kommt.  
 
 

1.5- und los geht`s, der Umbau beginnt...

1.5- und los geht`s, der Umbau beginnt...

Startschuss am 05.11.2019:
Die letzten Gäste sind nach Hause gefahren und wir beginnen mit der Einrichtung der Baustelle. Auch wenn das Schuften bei dem Wetter eher schwer fällt. Was soll`s... 
Dass uns ein kleiner Virus namens Covid-19 die Pläne etwas durcheinander wirbeln würde, war damals noch nicht abzusehen. Es wurde noch richtig spannend. 
 
 

1.6- Die Zentrale...

1.6- Die Zentrale...
Da sieht man wieder einmal, was in einer noch so einfacher Hütte alles möglich ist, denn in dieser Blechbüchse laufen die Fäden zusammen und hier haust der Chef am Bau: Vorarbeiter Franz, den wir gleich noch genauer vorstellen. 
 
 

1.7- Der Oberbaumeister höchst persönlich...

1.7- Der Oberbaumeister höchst persönlich...
Franz, der kanns. Aber echt!!! Was der Mann hier leistet ist fenomenal und wir sind heilfroh, einen so erfahrenen und kompetenten Mann für die Koordinierung und Umsetzung der Baumeister Arbeiten erhalten zu haben. 
Hier hockt er ganz lässig, fast unscheinbar und nach innen gekehrt, aber wir haben Franz auch ganz anders, in voller Fahrt erleben dürfen und es war ein Erlebnis. Da könnten wir Geschichten erzählen... Tun wir aber nicht, denn das bleibt in unserer Erinnerung gespeichert :-)
Eines aber sei hier gesagt: Franz, wir danken Dir und Deinem Team ganz herzlich für die super Arbeit! 
 
 

1.8- Ausverkauf...

1.8- Ausverkauf...
Der Flohmarkt ist zu Ende. Alles musste raus und fast alles wurde auch verkauft und einem guten Zweck zuteil. Jetzt ist Platz für Neues und wir müssen uns sputen, denn der Bagger wartet schon... 
 
 

1.9- Demolition Man...

1.9- Demolition Man...
Jetzt gibt es kein zurück mehr, alles raus aus dem Hof, denn der Baggerfahrer alias "Scheitz" kennt kein Erbarmen. Nichts wie weg... 
 
 

2- Terrasse adieu...

2- Terrasse adieu...
Schaitz fackelt nicht lange rum und es dauert nicht lange, bis nur noch die Rohdecke übrig blieb. 
 
 

2.1- Gesagt, getan...

2.1- Gesagt, getan...
und der zwickt die Betondecke einfach weg, als wäre sie aus Pappe. Wofür haben wir damals eigentlich das ganze Eisen und den vielen Zement da rein gekippt? 
 
 

2.2- Der Strubelpeter...

2.2- Der Strubelpeter...
Ähnlich zerzaust wie Boris Johnson und wohl viele unter uns in Corona Zeiten ohne Frise. Aber diese Eisen des alten Bestandes brauchen wir wieder, um den neuen Teil mit dem alten zu verbinden. So wurde trotz aller Gewalt, sorgfältig aussortiert und erhalten, was weitere Dienste leisten wird. 
 
 

2.3- Sperrstunde...

2.3- Sperrstunde...
einmal anders, denn Schaitz ließ nicht locker bis spät in den Abend, zum Leidwesen der Nachbarn ;-). Aber da mussten wir alle gemeinsam durch und es hat gereicht. Um 21.Uhr war die Terrasse dann Geschichte. 
 


 
Kontakt & Anreise
Hotel Waldhof GmbH
Hans-Guet Straße, 42
I-39020 Rabland bei Meran
Südtirol/Italien

Tel. +39 0473 96 80 88
Fax +39 0473 96 81 98
www.hotelwaldhof.it